Maibaum

Seit 1976 pflegt die Landjugend den Brauch, am 30. April den Maibaum im Schlosspark zu errichten. Voraus geht eine intensive aber lustige Arbeitswoche. Zahlreiche Mitglieder treffen sich jeden Abend zum Kranzen der Schilder und der Krone sowie zum Hobeln des Stamms. Nach anstrengenden Stunden werden die Abende bei einem verdienten Essen und einem netten Plausch beendet. Gemeinsam wird der Maibaum mit Hilfe einer Seilwinde aufgestellt. Damit der Brauch des Maibaumstehlens nicht verwirklicht wird, wird bei gemütlichem Beisammensein Nachtwache gehalten.

 

DIGITAL CAMERA

Foto: Julian Frey