Verband

KLJB_Kisslegg_RGB_Transparent

 

 

 

 

 

 

Oft bestehen KLJB-Ortsgruppen aus mehreren Einzelgruppen: Jugendgruppen und Kindergruppen. Jede Gruppe hat für sich eine Leitung, und die gesamte Ortsgruppe wählt sich einen Ortsgruppenvorstand.

Wo möglich, schließen sich KLJB-Gruppen zu Bezirken zusammen. Die Ortsgruppen wählen dann eine Bezirksleitung und ein Bezirksteam. Die Bezirke vertreten die Interessen der KLJB-Gruppen, bieten Veranstaltungs- und Bildungsangebote und sind das „Scharnier“ zum Diözesanverband

Alle Gruppen und Bezirksverbände bilden den Diözesanverband, der von einem gewählten Diözesanvorstand geleitet wird. Wichtige Entscheidungen für die KLJB Rottenburg-Stuttgart fallen auf den Diözesanversammlungen und Diözesanausschüssen. Wenn ein Thema für die KLJB große Bedeutung hat, wird dazu ein Arbeitskreis eingerichtet.

Für den ganzen Diözesanverband gibt es oft ein inhaltliches „Schwerpunktthema“, das die Arbeit in den Gruppen anregen will und ein diözesanes Jahresprogramm: Thematisches, Freizeitmäßiges und Kultiges.

Außer in Dekanaten und Diözese treffen sich Verantwortliche und Interessierte in den Regionen Nord, Mitte und Süd. Dort findet in der Regel auch die Ausbildung der GruppenleiterInnen in den Kurspaketen statt.

Zusammen mit der KLJB in anderen Diözesen bildet unser Diözesanverband bundesweit die KLJB mit derzeit 70.000 Mitgliedern. Die KLJB ist Mitglied im Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) und in der Internationalen Katholischen Landjugendbewegung (MIJARC), deren Engagement der internationalen Solidarität von Jugendlichen auf dem Land aus reichen und armen Ländern gilt.

Quelle: KLJB Diözese Rottenburg-Stuttgart, Arbeitskreis Neue Medien